Galerie für Gegenwartskunst E-Werk Freiburg

 

© Marc Doradzillo

Anson Mak, The Black Wall, 2022, Filmstill, (c) Courtesy the artist.

E-WERK Freiburg

Galerie für Gegenwartskunst

Eschholzstr.77

79106 Freiburg

Homeland in Transit | Artists from Hong Kong, Taipei and the Diaspora

 

15.09.2023  -  12.11.2023

Telefon +49 (0) 761 - 20 75 70

Telefax +49 (0) 761 - 20 75 748

 

straub@ewerk-freiburg.de

 

http://gegenwartskunst-freiburg.de/

 

 

 

Öffnungszeiten:

 

Do - Fr: 17.00 - 20.00

Sa: 14.00 - 20.00

So: 14.00 - 18.00

 

Die Galerie bleibt an Christi Himmelfahrt, 18.5., Pfingstsonntag, 28.5. und Fronleichnam, 8.6. geschlossen.

 

 

 

Schwerpunkt:

 

Wir widmen uns der Erarbeitung der Präsentation ambitionierter, imaginativer und befeuernder Ausstellungen und Projekte zeitgenössischer Künstler*innen, sowohl international als auch aus der Region. In einem ehemaligen Industriegebäude gelegen, fördern wir den fortlaufend transdisziplinären Austausch mit einem breiten Netzwerk von Kunstschaffenden und einem vielfältigen Publikum.

 

Als lebendiger Hub für aufstrebende künstlerische Praktiken haben wir einen Schwerpunkt in Multimedia und digitalen Formaten. Unser Engagement für die Einbindung des Publikums und für soziale und gemeinschaftsbasierte Praktiken ermöglicht die kritische künstlerische Auseinandersetzung mit aktuellen globalen Themen, die künstlerische Neuverhandlung von Geschichten und Identitäten und die Stärkung des Wohlergehens unseres Planeten. Wir sind eine Plattform für gemeinsame Gespräche, Aktivitäten zum Wissensaustausch, Performance, Ausstellungen, Publikationen und Interventionen im öffentlichen Raum.

 

 

 

 

 

 

 

Oscar Chan Yik Long (Helsinki), Isaac Chong Wai (Hong Kong / Berlin), Leung Chi Wo (Hong Kong), Hedy Leung (London), Anson Mak (Hong Kong), Musquiqui Chihying (Taipei / Berlin), Winnie Soon (Hong Kong / London), Angela Su (Hong Kong)

 

 

Vernissage | Do 14.9.2023 | 19 Uhr | Foyer

Mit einer Performance von Hedy Leung

 

 

Die Freiburger Ausgabe von Homeland in Transit, ko-kuratiert von Heidi Brunnschweiler und Angelika Li, fokussiert auf der Vorstellung von akustischer Gerechtigkeit im Sinne des Künstlers und Klangtheoretikers Brandon LaBelle. Das Recht gehört zu werden wie das Recht zuzuhören, sind für ihn Grundlage einer fairen Gesellschaft. Klang und Hören versteht er als akustisches Gemeingut, in das sich auf der Basis einer Ethik der Offenheit möglichst vielfältige Stimmen einbringen und Laute erklingen können. Als soziale Ressource stellt akustische Gerechtigkeit die Lebensrealität der Menschen in den Mittelpunkt und sensibilisiert für das Fehlende, das Ungesagte oder Unsagbare. Als poetische und langsame Kraft unterstützt sie die kontinuierliche Arbeit an einem akustisch Imaginären, das sich um die Erfahrung der Vielfalt, des Austauschs und der Neuorientierung sorgt.

 

Homeland in Transit schafft einen Raum für die Stimmen, Klänge wie das performative Schweigen von sieben künstlerischen Positionen aus Hongkong, Taipeh und der Diaspora. Die Ausstellung versteht sich als Ort, wo das Recht Gehört zu Werden wie das Recht Zuhören praktiziert. Auf diese Weise wird in der Ausstellung ein Raum geschaffen, in dem das akustische Imaginäre einer gerechten Gesellschaft erklingen kann. Zuhören kann so als die Fähigkeit praktiziert werden, einander zu bereichern und Wissen durch Empathie, Verständnis und Zuneigung sowie kritisches Hinterfragen zu teilen.

 

 

Künstler:innen

 

Hedy Leung

Leung hat einen ganzheitlichen Ansatz für das Gleichgewicht der Energien zwischen Mensch und Natur. In ihrer täglichen Praxis erforscht sie die heilenden und revitalisierenden Kräfte von Klängen, Pflanzen und Sgetsu Ikebana.

 

Isaac Chong Wai

Die politischen und performativen Qualitäten von Chongs künstlerischer Praxis sind in einem interdisziplinären Ansatz verankert, der die Dringlichkeit gesellschaftlicher Veränderungen und globaler Phänomene verarbeitet.

 

Winnie Soon

Soon ist ein/e Künstler/in, Programmierer/in und Forscher/in, die sich für die kulturellen Auswirkungen digitaler Infrastrukturen interessiert, die sich mit Machtasymmetrien auseinandersetzen.

 

Oscar Chan Yik Long

Chans Praxis konzentriert sich auf persönliche Erfahrungen und erforscht die Bedingungen des Lebens, die Art und Weise, wie Individuen sich mit anderen assoziieren, Angst, Mythologien und visuelle Populärkultur.

 

Leung Chi Wo

Als bildender Künstler verbindet Leung historische Erkundungen mit konzeptionellen Untersuchungen eines modernen urbanen Umfelds.

 

Anson Mak

Der Bewegtbild- und Tonkünstler Anson Mak interessiert sich für Stadterneuerung, queere Kultur und Wohlbefinden in Form von experimenteller Ethnografie und Essayfilm.

 

Angela Su

Su erforscht Wahrnehmung und Bilder des Körpers durch Metamorphose, Hybridität und Transformation. Ihre forschungsbasierten Projekte materialisieren sich in Zeichnungen, Videos, Haarstickereien, Performance und Installation.

 

Musquiqui Chihying

Der Filmemacher und Multimedia-Künstler erforscht kulturelle und soziale Identitäten, die durch den Fluss und die Zirkulation audiovisueller Elemente konstruiert werden.

 

 

 

 

Isaac Chong Wai, The Silent Wall - Berlin, 2019, Filmstill (c) Courtesy of Zilberman and the artist.

Veranstaltungen // Events

 

Vernissage

Do 14.9.2023 | 19 Uhr | Foyer

Mit einer Performance von Hedy Leung

 

Nocturne

Fr 15.9. | bis 22 Uhr geöffnet

Ein Rundgang durch Freiburger Kunsträume

19 Uhr Thematischer Ausstellungsrundgang | Von Teufeln und Dämonen

 

Screening Queer Squad

Di 26.9.2023 | 19 Uhr | Kammertheater

Kurzfilme Sinophone Queer / Feminist Activism ausgewählt und präsentiert von Queer Squad // Short Films Sinophone Queer / Feminist Activism selected and presented by Queer Squad

 

Screening Hong Kong

Do 26.10.2023 | 19 Uhr | Kammertheater

Kurzfilme aus Hongkong ausgewählt und präsentiert von Angelika Li // Short Films from Hong Kong selected and presented by Angelika Li

 

DAS EXTRA. Ikebana Community

Sa 28.10.2023 | 14:30 – ca. 17:30 | Fotoecke Bildhauerhalle

Ikebana Community Workshop mit Hedy Leung // Ikebana Community Workshop with Hedy Leung

 

Thematische Ausstellungsrundgänge // Thematic exhibition tours

Fr 15.9. | 19 Uhr | Nocturne. Von Teufeln und Dämonen

Do 12.10. | 19 Uhr | Home is where your heart is? | Tour in English

So 5.11. | 16 Uhr | Spurensuche nach den Wunden der Stadt

Treffpunkt: Galerie 1

 

 

 

oberrhein-galerien.info

©  oberrhein-galerien.info 2023